BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Link zur Startseite) Menu Suche
Navigation ▼

Rohstoffeffizienz aus Wirtschaft und Wissenschaft mit dem deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012 prämiert

Die Preisverleihung fand am 29. November 2012 im Bundeswirtschaftsministerium statt.

Veranstaltungen

balken

Vorstellung der Preisträger aus der Gruppe der Unternehmen:

linie

Preisträger: Accurec Recycling GmbH aus Mülheim an der RuhrPreisträger: Accurec Recycling GmbH aus Mülheim an der Ruhr Quelle: BGR

Accurec Recycling GmbH

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Dr. Bernhard Heitzer (links) zeichnet gemeinsam mit dem BGR-Präsidenten Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel (rechts) die Accurec Recycling GmbH aus Mülheim an der Ruhr mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012 aus.

Preisträger: Nano-X GmbH aus Saarbrücken Preisträger: Nano-X GmbH aus Saarbrücken Quelle: BGR

NANO-X GmbH, Saarbrücken

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Dr. Bernhard Heitzer (links) prämiert das Unternehmen Nano-X GmbH aus Saarbrücken für sein Projekt zum CleanCoat-Katalysator ohne Edelmetalle mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012.

Preisträger: RecoPhos Consult GmbH aus Gardelegen/OT JävenitzPreisträger: RecoPhos Consult GmbH aus Gardelegen/OT Jävenitz Quelle: BGR

RecoPhos Consult GmbH, Gardelegen

Für ein Verfahren zur thermischen Verwertung von Klärschlämmen erhält die RecoPhos Consult GmbH aus Gardelegen/OT Jävenitz von Staatssekretär Dr. Bernhard Heitzer (2.v.r.) und BGR-Präsidenten Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel (rechts) die Auszeichnung im Wettbewerb Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2012.

Preisträger: Technisches F&E-Zentrum für Oberflächenveredelung und Hochleistungswerkzeugbau aus Schömberg-LangenbrandPreisträger: Technisches F&E-Zentrum für Oberflächenveredelung und Hochleistungswerkzeugbau aus Schömberg-Langenbrand Quelle: BGR

Technisches F&E-Zentrum für Oberflächenveredelung und Hochleistungs-zerspanungswerkzeugbau, Schömberg-Langenbrand

Für ein Projekt zur Entwicklung von Nanohartstoffschichten für Maschinenteile und Werkzeuge erhält das Technische F&E-Zentrum für Oberflächenveredelung und Hochleistungswerkzeugbau aus Schömberg-Langenbrand den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012.

linie

Vorstellung des Preisträgers aus der Gruppe der Forschungseinrichtungen:

Preisträger: Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH und Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik der TU ClausthalPreisträger: Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH und Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik der TU Clausthal Quelle: BGR

Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH, Clausthal-Zellerfeld, Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD), TU Clausthal

Im Rahmen der Fachkonferenz "Rohstoffe effizient nutzen - erfolgreich am Markt“ zeichnen Staatssekretär Dr. Bernhard Heitzer (2.v.r.) und BGR-Präsident Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel (rechts) das Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH und das Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik der TU Clausthal mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012 aus.

linie


Kontakt

    
Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) • Wilhelmstraße 25 – 30 • 13593 Berlin-Spandau
Tel.: +49-(0)30 36993 226
Fax: +49-(0)30 36993 100

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲